Willkommen in der faszinierenden Filmwelt von Liebe, Erotik und Sex!

This blog REAL SEX MAINSTREAM is for adults only. It shows directly how beautiful and fascinating erotic sex and explicit pornography can be.
Dieser Blog ist nur für erwachsene Besucher. Wer Spass hat an Softcore und Hardcore Sex ist hier willkommen. Wer jünger als 18 Jahre ist oder Pornografie ablehnt, sollte die Seite wieder verlassen. REAL SEX MAINSTREAM zeigt sehr direkt, wie faszinierend Liebe, Erotik und Sex in Filmen ist.
If you search Movies, Celebs or Themes of the blog REAL SEX MAINSTREAM, please look at the Label Survey on the right side below to find it.
Mit der alphabetischen Label-Auflistung (Inhaltsangabe) rechts unten, können Filme, Darsteller, Themen und Posts im Blog RSM gesucht werden.

All Contributions, Pictures, Clips can be spread and used elsewhere. Please refer to REAL SEX MAINSTREAM by using the link of the homepage http://real-sex-mainstream.blogspot.com/.
Free donation / Freie Spende für RSM (PayPal): https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=6P2J3JLNBW2VW

Sonntag, 3. August 2014

Masters of Sex - ZDFneo zeigt Serie über Sexualstudien aus den 50ern

Am kommenden Dienstag, 5. August, startet der Spartenkanal ZDFneo mit der Ausstrahlung der Serie MASTERS OF SEX (2013). Dies ist die Free-TV-Premiere nach der deutschen Erstausstrahlung der ersten Staffel auf dem Pay-TV-Sender Sky Atlantic HD vom 5. Dezember 2013 - 20. Februar 2014. Es geht dabei um den berühmten Sexualforscher William Masteers und seine bahnbrechenden Sexualstudien in den Fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Sie waren Wegbereiter für die sexuelle Revolution in den 60ern. 

Masters of Sex -


ZDFneo zeigt Serie über
Sexualstudien aus den 50ern


Masters of Sex - Handlung
In den 1950er Jahren betreibt der Sexualforscher William Masters intensive Forschung des menschlichen Sexualverhaltens. Sein Umfeld steht diesen Forschungen jedoch alles andere als offen gegenüber. Hilfe bekommt er von seiner Assistentin Virginia Johnson, einer geschiedenen Mutter zweier Kinder, die William dabei hilft, Versuchspaare zu finden. Im Mittelpunkt der Serie steht auch die private Beziehung der beiden. 
Quelle: Wikipedia  MASTERS OF SEX

ZDFneo Info zum Serienstart
Im Jahr 1956 möchte Dr. William Masters, ein renommierter Gynäkologe, die weltweit erste Studie über die menschliche Sexualität durchführen. Da sich Barton Scully, sein Vorgesetzter, zunächst dagegen wehrt, beginnt Masters mit privaten Forschungen, indem er die Prostituierte Betty bei ihrer Arbeit "begleitet". 
Als Sekretärin stellt er die ehemalige Nachtclubsängerin Virginia Johnson ein. Obwohl sie alleinerziehende Mutter ist und keinerlei medizinische Ausbildung hat, findet sie sich schnell in die neuen Aufgaben ein und zeigt großes Talent. 
Masters' Protegé Dr. Ethan Haas, ein junger aufstrebender Arzt, verliebt sich in die attraktive Virginia. Sie ist jedoch nur an einer Affäre mit ihm interessiert. Indessen versuchen Masters und seine Frau Libby vergeblich, Kinder zu bekommen.
Quelle: ZDFneo MASTERS OF SEX - PILOT


Links: Barton Scully (Beau Bridges) und Dr. Ethan Haas (Nick D'Agosta), 
Mitte: Dr. William Masters (Michael Sheen) & Virginia Johnson (Lizzy Caplan), 
Rechts: Dr. Austin Langham (Teddy Sears) und Libby Masters (Caitlin Fitzgerald).

Hintergrund: Pioniere der Sexualforschung
MASTERS OF SEX mit Michael Sheen und Lizzy Caplan in den Hauptrollen erzählt die wahre Geschichte von Dr. William Masters und Virginia Johnson, den Pionieren der Wissenschaft um die menschliche Sexualität. Die Serie dokumentiert die außergewöhnlichen Lebensgeschichten der beiden, ihre Liebschaften und die Entwicklungsgeschichte der Popkultur, die sie von einem Ausbildungskrankenhaus im Mittleren Westen der USA auf die Titelseite des Time Magazine und auf Johnny Carsons Sofa führte. 

Wovon handelt MASTERS OF SEX?
Executive Producer Michell Ashford: MASTERS OF SEX ist die Geschichte von Dr. William Masters und Virginia Johnson - Pioniere auf dem Gebiet der Sexualforschung in den 50er und 60er Jahren. Wie ihre Karrieren verliefen und wie ihr Privatleben und ihr Berufsleben mal enger, mal weniger eng miteinander verwoben waren. 

50er Jahre - Andere Zeiten, anderer Umgang mit Sex
Als sie 1956 ihre Zusammenarbeit begannen, wusste man quasi überhaupt nichts über Sex. Dr. William Masters war ein Geburtshelfer und Gynäkologe, und er brachte die Erkenntnisse zum Thema Unfruchtbarkeit enorm voran. Er ist also ein Pionier als Spezialist auf diesem Gebiet. Aber was ihn heimlich wirklich faszinierte, war Sex, weil er wusste, dass niemand sich jemals an dieses Thema herangewagt hatte. Es gab endlos viele Studien darüber, wie Babys geboren werden, aber keine einzige Studie darüber, wie Babys gemacht werden. Das faszinierte ihn, also beschloss er, sich damit zu beschäftigen. Doch für einen Mann, der sich ganz oben auf der Karriereleiter befand und als Arzt unglaublich angesehen war, war dieses Thema so tabu, dass er seine Arbeit quasi über mehrere Jahre hinweg verheimlichen musste, bevor er überhaupt irgendjemandem erzählen konnte, was er machte.

Quelle und Vollständiges Interview mit Michell Ashford
http://www.zdf.de/masters-of-sex/mastersofsex.zdfneo.de-34193440.html




MASTERS OF SEX ist eine US-amerikanische Fernsehserie des Senders Showtime. Sie wurde von Michelle Ashford auf Grundlage von Thomas Maiers Biografie Masters of Sex: The Life and Times of William Masters and Virginia Johnson, the Couple Who Taught America How to Love entwickelt. Die Serie erzählt die Geschichte von William Howell Masters und Virginia E. Johnson, zwei Forschern, die durch ihre Arbeit am menschlichen Sexualverhalten bekannt wurden. Ihre Premiere feierte die Serie am 29. September 2013 nach dem Staffelauftakt von Homeland. Knapp einen Monat später wurde sie um eine zweite Staffel verlängert.
Quelle: Wikipedia  MASTERS OF SEX


Masters of Sex - 
Epiosde 1 - Pilot

 Di 5. August 2014
22.45 - 23:45 Uhr
ZDFneo


 Dr. Masters und Virgina Johnson - mehr als nur Kollegen.

MoS - Ep 1 - PILOT
Im Jahr 1956 möchte Dr. William Masters, ein renommierter Gynäkologe, die weltweit erste Studie über die menschliche Sexualität durchführen. Da sich Barton Scully, sein Vorgesetzter, zunächst dagegen wehrt, beginnt Masters mit privaten Forschungen, indem er die Prostituierte Betty bei ihrer Arbeit "begleitet". Als Sekretärin stellt er die ehemalige Nachtclubsängerin Virginia Johnson ein. Obwohl sie alleinerziehende Mutter ist und keinerlei medizinische Ausbildung hat, findet sie sich schnell in die neuen Aufgaben ein und zeigt großes Talent. MasIm Jahr 1956 möchte Dr. William Masters, ein renommierter Gynäkologe, die weltweit erste Studie über die menschliche Sexualität durchführen. Da sich Barton Scully, sein Vorgesetzter, zunächst dagegen wehrt, beginnt Masters mit privaten Forschungen, indem er die Prostituierte Betty bei ihrer Arbeit "begleitet". Als Sekretärin stellt er die ehemalige Nachtclubsängerin Virginia Johnson ein. Obwohl sie alleinerziehende Mutter ist und keinerlei medizinische Ausbildung hat, findet sie sich schnell in die neuen Aufgaben ein und zeigt großes Talent. Masters‘ Protegé Dr. Ethan Haas, ein junger aufstrebender Arzt, verliebt sich in die attraktive Virginia. Sie ist jedoch nur an einer Affäre mit ihm interessiert. Indessen versuchen Masters und seine Frau Libby vergeblich, Kinder zu bekommenters‘ Protegé Dr. Ethan Haas, ein junger aufstrebender Arzt, verliebt sich in die attraktive Virginia. Sie ist jedoch nur an einer Affäre mit ihm interessiert. Indessen versuchen Masters und seine Frau Libby vergeblich, Kinder zu bekommen

Quelle: MoS Cast & Episoden
http://www.zdf.de/masters-of-sex/masters-of-sex-modul-34205708.html



PILOT
Länge: 60 min.
Serie, Vereinigte Staaten von Amerika, 2013 
Regie: Michael Apted
Buch: Michelle Ashford


Darsteller
Dr. William Masters - Michael Sheen
Virginia Johnson - Lizzy Caplan
Libby Masters - Caitlin FitzGerald
Dr. Austin Langham - Teddy Sears
Ethan Haas - Nicholas D Agosto
Barton Scully - Beau Bridges


ZDFneo zeigt zwölf Episoden der US-Serie "Masters of Sex" immer dienstags in Doppelfolgen.

Donnerstag, 17. Juli 2014

REAL SEX MAINSTREAM 5 Jahre Online: 2009 - 2014

Am 17. Juli 2009 startete REAL SEX MAINSTREAM. Heute sind es genau 5 Jahre, dass dieser Blog online ist. In dieser Zeit habe ich immer wieder versucht mit anregenden Worten, stimulierenden Bildern und freizügigen Clips die Schönheit und Faszination von Liebe, Erotik und Sex in Filmen zu präsentieren. Das 5-Jahres-Jubiläum ist ein Grund zur Freude für uns Autoren Imagination & Count Lacoste. Und wir sagen HERZLICHEN DANK an alle interessierten Besucher und treuen Leser von RSM! 


RSM Logo seit 5 Jahren: Liberto Rabal & Francesca Neri in LIVE FLESH (1997)


REAL SEX MAINSTREAM 

5 Jahre Online: 2009 - 2014


Fünf-Jahres-Jubiläum
Es ist ein kleines Jubiläum für diesen Blog: RSM ist heute 5 Jahre Online, vom 17. Juli 2009 bis 17. Juli 2014! Vor 5 Jahren gab es mehrere Impulse, die mich motiviert haben, in die Welt der Blogger vorzudringen. Die Darstellung von Sex in Independent und Mainstream Filmen hat mich schon immer interessiert. Je mehr und intensiver ich mich mit Erotik im Filmgenre beschäftigte, um so mehr kam in mir der Wunsch auf, die Schönheit und Faszination von sinnlichem und leidenschaftlichem Sex in Fotos und Texten darzustellen. Und den erotischen Kosmos damit auch anderen Interessierten zugänglich zu machen. Andy Warhol, Joe Swanberg und CarpeDiemFreunde haben mich dabei auf unterschiedliche Weise inspiriert und mit ihren künstlerischen Werken Geburtshilfe für RSM geleistet.

Viva und Louis experimentieren beim Liebesspiel.
Viva: "Ich wünscht, Du würdest fester ......" - Louis: "Was, noch fester?" 


RSM-Initialzündung: Andy Warhols BLUE MOVIE aka FUCK
Ein Kult-Klassiker aus den 60ern gab schließlich die Initialzündung zum Start von RSM. Nach längerer Zeit hatte ich wieder einmal Andy Warhols BLUE MOVIE aka FUCK (1969) gesehen. Die Web-Suche nach weiteren Informationen zum Film verlief unbefriedigend. Und so entschloss ich mich, die Dokumentation über echten Sex eines realen Liebespaares in einem Blog mit Fotos und Texten zu veröffentlichen. Auf diese Weise konnten auch andere Gleichgesinnte die Milieustudie aus den Sechzigern kennenlernen. Und sie hatten die Möglichkeit, über den heutzutage weithin unbekannten Kultklassiker des Popartisten Andy Warhol mehr zu erfahren, der 1969 mutig Neuland betrat. 


Viva und Louis Waldon beim ersten realen Film-Sex auf der Kinoleinwand.
Louis: „Ich werd dich gleich ficken wie ein Cowboy!“


BLUE MOVIE Posts im Juli 2009
Im Verlauf des Juli 2009 wurde in insgesamt 10 Posts Andy Warhols Experiment mit echtem Sex vor der Kamera dokumentiert. Screenshots aus dem Film und teilweise auch Dialoge des Liebespaares wurden hier genauso präsentiert, wie sie im Film auf der Leinwand zu sehen sind. Auf folgender Seite gibt es eine Übersicht über die Posts und Links. Dort kann auch die jeweilige Seite aufgerufen werden. 

Andy Warhols BLUE MOVIE aka FUCK (1969) - Post Überischt auf RSM
http://real-sex-mainstream.blogspot.de/2010/12/andy-warhols-blue-movie-aka-fuck-1969.html

BLUE MOVIE aka FUCK Download Full Movie
http://vdownload.eu/watch/5069084-andy-warhol-blue-movie-fuck-1969.html 

Andy Warhol: "Everybody must have a fantasy."

"I'd always wanted to do a movie that was pure fucking, nothing else, the way Eat had been just eating and Sleep had been just sleeping. So in October '68 I shot a movie of Viva having sex with Louis Waldon. I called it just Fuck." 
A.W. about his documentary experiment BLUE MOVIE aka FUCK, 1969.

Andy Warhol's Vision in BLUE MOVIE aka FUCK (1969): Liebe macht Spass!


Mut zu Grenzüberschreitungen - Sex als Lifestyle 
Neben dem Kultklassiker der 60er Jahre hatten auch zeitgenössische Filme und künstlerisch-poetische Werke Einfluss auf den Start von REAL SEX MAINSTREAM. Etwa seit dem Jahr 2000 wurden Regisseure und Darsteller bei der Präsentation von Erotik und Sex in Filmen immer mutiger und freizügiger. Besonders junge Filmemacher folgten ihrer Kreativität und waren entschlossen, Grenzen zu überschreiten. Bisherige Konventionen und gesellschaftliche Vorstellungen über Sex wurden ignoriert und enttabuisiert. Das Ausleben der Sexualität mit erotischer Lust und fantasievoller Leidenschaft gehörte ganz natürlich zum Ausdruck des Lebensgefühles und Lebensstiles. Und so wurde Sex auch immer expliziter in Filmen gezeigt, ohne falsche Scheu und Scham. Die Grenze zur Pornografie war kein Tabu mehr.


Joe Swanberg zeigt in KISSING ON THE MOUTH wie die sexuelle Begierde das
Kopfkino stimuliert: Beim Duschen küsst er in seiner Fantasie Kate Winterichs Mund.

Joe Swanbergs KISSING ON THE MOUTH (2005)
Zur Generation der jüngeren Filmemacher gehörte auch Joe Swanberg aus Chicago. Als Mitbegründer der Mumblecore Bewegung ging er beim Filmen neue und ungewohnte Wege. So entwickelt er beispielsweise die Handlung seiner Filme zusammen mit den Akteuren und lässt ihnen einen großen Freiraum zur persönlichen Darstellung. Nacktheit und Sex sind für ihn genauso natürlich und selbstverständlich wie Essen und Trinken oder Schlafen und Reden. Dialoge und freier Austausch sind elementar in seinen Filmen. Im Jahr 2005 veröffentlicht er sein Debüt KISSING ON THE MOUTH. 


 Kevin Pittman streift sich ein Kondom über seinen steifen Schwanz: 

Nacktheit und Sex
Ganz unverblümt beginnt der Film mit dem Sex von einem nackten Paar. Kevin Pittman streift sich ein Kondon über seinen erigierten Penis und Kate Winterich setzt sich anschließend auf ihn. Sie küssen sich und beginnen gemeinsam ihre Sexspiele vor der Kamera. Der Film präsentiert mehrere sexuelle Handlungen, die man damals noch nicht auf der Leinwand gesehen hat. Zum Beispiel wie Kate Winterich sich ihre Schamhaare rasiert. Sexualität wird zu einem freien und legitimen Experimentierfeld für kreative, erotische Spiele und gehört zum Lifestyle des Erlebens und Genießens.


Kate Winterich rasiert ihre eingeseiften Schamhaare ab.

Selbstbefriedigung unter der Dusche
Ein Highlight der besonderen Art ist die Dusch- und Masturbations-Szene von Joe Swanberg. Der Regisseur agiert dabei splitternackt und hemmungslos und bekennt sich klar zur Selbstbefriedigung. Er zeigt wie die Fantasie die Sexualität stimuliert. Während er sich unter der Dusche explizit einen runterholt, küsst er im Kopfkino die Nippel seiner Partnerin und lässt sich zwischendurch auch einmal von ihr den Schwanz massieren. Schließlich erreicht er im Handbetrieb die Climax und spritzt sein Sperma ab, das sich mit dem Wasser vermischt. Alles geschieht völlig normal und unaufgeregt. Joe Swanberg inszeniert seine Selbstbefriedigung sehr eindrucksvoll als Teil der Körperpflege und als ganz natürliche Handlung. 


Joe Swanberg konzentriert sich unter der Dusche und holt sich  einen runter.

Der erste RSM Post: Eine Hommage an Joe Swanberg
Die Art und Weise und die Entschiedenheit, mit der Joe Swanberg Nacktheit und Sex in seinen Filmen thematisiert, hat mich spontan begeistert und nachhaltig stimuliert. So war es dann auch fast selbstverständlich, dass er zum Start von RSM zu Wort und ins Bild kommt. Der erste Post am 17. Juli 2009 ist eine Hommage an den kreativen Filmemacher. Er wird als Inspirator des Blogs vorgestellt. Und ebenso wird sein Debüt KISSING ON THE MOUTH in Fotos und Texten dokumentiert. 
RSM beginnt vor fünf Jahren mit dem folgendem Statement von Joe Swanberg. Als Autor des Blogs haben mir diese Worte geradezu aus dem Herzen gesprochen. Seine Empfindungen über Real Sex in Filmen drückt genau das aus, was auch das Ziel meines Blogs REAL SEX MAINSTREAM ist:


"I am inspired by a recent outbreak of real sex in films. It's about damn time. We might actually be seeing the beginning of a steady wave of independent films that are actually good, and contain characters doing the nasty. Soon enough, there won't be a knee jerk reaction about "porn" or other nonsense, and audiences may find themselves sitting in a theatre watching a film they really care about, and witnessing the characters making love on screen. For real."                                             Joe Swanberg, Doing "it", 2005


Joe Swanberg zeigt die Selbstbefriedigung 
als normale, natürliche Handlung während der morgendlichen Körperpflege: Zähneputzen, Duschen, Haare waschen, den Schwanz massieren bis zum Cumshot.

Joe lässt sein Kopfkino laufen und küsst Kate mit innigen Zungenküssen.

Real im Duschraum masturbiert er kraftvoll seinen steifen Schwanz.

In seiner Fantasie leckt er dabei lustvoll die Nippel von Kates Brust.

Im Cumshot spritzt er schließlich sein Sperma fontänenartig ab. 

Was Joe in die Hand nimmt, führt er konsequent zu Ende 
und genießt die zelebrierte Selbstbefriedigung.

Der erste RSM Post: Inspirator Joe Swanberg

KISSING ON THE MOUTH - Download Full Movie at Wipfilms.net
Joe Swanberg about SEX, BODYLANGUAGE  & PORN:
"Im inspired by outbreak of real sex in films." -  "It is nice to show sex as just an act between two people, and then later as the complicated mess in relationships.“ - "I'm interested in the body language and the other things that were happening during the sex scenes.“ - "The sex scenes really were meant to be documentary-like and just realistic.“ - "I would definitely be interested in shooting a porn, just to see what it's like. I would have to find the right actors to work with. That is the only thing that would make it interesting to me.“

KISSING ON THE MOUTH (2005)  -  Kevin Pittman, Kate Winterich, Kris Williams
RAW.  HONEST.  NAKED  -  GRAPHIC SEX AND CONVERSATION   -  Joe Swanberg


CarpeDiemFreunde strebt nach Freiheit und Liebe
CarpeDiemFreunde war vor fünf Jahren der dritte Inspirator für den Start von RSM.  Angeregt durch einen intensiven Gedankenaustausch mit dem philosophierenden Grenzgänger habe ich mich mit elementaren Themen wie Liebe, Kunst, Musik und Poesie beschäftigt. Dem Lebenskünstler geht es um Einsamkeit und Sehnsucht, um Selbstfindung und Fragen nach der Kunst des Liebens. Und er lädt uns ein: "Lass uns Lachen ... Lass uns Schweben ... Lass uns durch die Kunst des Liebens eine neue Freiheit erleben." 


 CarpeDiemFreunde ist ein philosophierender Grenzgänger,
der auf dem Pfad der Liebe in die grenzenlose Freiheit strebt.

The Principles of Lust
Das klassische Werk von CarpeDiemFreunde heißt THE PRINCIPLES OF LUST - Die Grundlagen der Lust. Er hat diesen Kurzfilm im Dezember 2008 produziert. Im Juni 2009 folgte als Ergänzung und Fortführung das ebenbürtige Werk THE ART OF LOVING - Die Kunst des Liebens. Beide Videos führen den interessierten Zuschauer in die harmonische Welt von Vernunft und Leidenschaft ein. Das sind auch die beiden Brennpunkte der Elipse, um die die persönliche Lebensphilosophie von CarpeDiemFreunde kreist. In beiden Filmen ist auf poetische Weise der Dreiklang aus Liebe, Erotik und Sex sichtbar, hörbar und erlebbar! Diese Tiefendiemension der Sexualität wollte ich auch für RSM fruchtbar machen.

THE PRINCIPLES OF LUST von CarpeDiemFreunde
http://real-sex-mainstream.blogspot.de/2009/09/principles-of-lust-erotische-poesie-von.html


Philosophie Forum von CarpeDiemFreunde

"Die Sehnsucht nach aufrichtiger Hingabe und der Trieb nach dem Verlangen der körperlichen Einheit nennen wir Lust. Lebe Lust aber Achte die Gefahr... - Das Streben nach der Einheit, die absolute Verschmelzung innerhalb und manigfalt der Seele und des Körpers, ist einer der möglichen Wege, zu dem Sinn und der Liebe zu finden. - Lerne Lachen.... Lerne Schweben... In Liebe zum Leben... immer deiner Freiheit entgegen!"
CarpeDiemFreunde in THE PRINCIPLES OF LUST - Die Grundlagen der Lust
Grafik: Vereinigung - loderndes, schmelzendes Herz von Werner Szendi


LIEBE im Herzen, EROTIK auf den Lippen und SEX im Körper -
GryBay & Mark Stevens agieren mit voller Hingabe in ALL ABOUT ANNA (2005).

Die Trias LIEBE, EROTIK, SEX
Andy Warhols Dokumentation BLUE MOVIE hat mich fasziniert. Joe Swanbergs Debüt KISSING ON THE MOUTH hat mich stimuliert. CarpeDiemFreunde's PRINCIPLES OF LUST haben mich bewegt. Alle drei Personen und ihre künstlerischen Werke haben mich ermutigt, auf meine Weise das Thema Nacktheit & Sex im damals neuen Blog zu präsentieren. Wie können die großartigen, himmlischen Geschenke der menschlichen Natur - LIEBE, EROTIK, SEX - künstlerisch angemessen dargestellt werden? Und wie werden sie in Independent und Maistream Filmen präsentiert? Die Antwort auf diese Fragen habe ich versucht im Blog RSM in den letzten fünf Jahren zu dokumentieren. 

 
 Nicolas Cage & Erika Anderson ficken hemmungslos mit Leib und Seele in ZANDALEE.

Imagination und Count Lacoste sagen DANKE
Bereits im ersten Jahr von RSM kam Count Lacoste als weiterer Autor des Blogs dazu. Der profunde Explorateur der Erotik ist ein bekennender Erotomane alter Schule. Als hemmungsloser Hedonist und lüsterner Faun, der im Nexus der Begierde gefangen ist, liefert er großartige Beiträge, die unseren Blog RSM erotisch zum Leuchten bringen. 

DANKE dir, lieber Freund, dass du mit deinem pornophilen Herzen 
unsere Mission REAL SEX MAINSTREAM mitgestaltest!

Wir beide werden uns weiterhin bemühen,  
 ein angemessenes Niveau in Wort und Bild zu wahren, 
dabei dennoch direkt und explizit zu sein und
den Meinungsaustausch mit Gleichgesinnten zu fördern.

Wir werden dem Pfad der Liebe folgen, 
die Erotik knistern lassen und
Sex leidenschaftlich ausleben!

DANKE
allen Besuchern und Lesern 
von RSM in den letzten fünf Jahren!

Imagination & Count Lacoste


Post Empfehlungen:

RSM Inspiration & Mission - 3 Visionäre und ihre kreativen Kunstwerke

Kann echter Sex ein effizientes Stilmittel für Filme sein?
http://real-sex-mainstream.blogspot.de/2013/03/kann-echter-sex-ein-effizientes.html

Ist expliziter Film-Sex wie ein andächtiger Ritus zu zelebrieren?

Ficken - Ein Poem von D. H. Lawrence

Selbstbefriedigung - Meditation der Ekstase


REAL SEX MAINSTREAM
zeigt weiterhin expliziten Softcore Sex & Hardcore Pornografie
aus Internationalen Filmproduktionen und aus Privaten Videos.
LIVE FLESH (1997) - Liberto Rabal (li) & Francesca Neri (re) genießen Sex.
17. Juli 2009  -  REAL SEX MAINSTREAM - Fünf Jahre Online - 17. Juli 2014