Freitag, 17. Juli 2009

REAL SEX MAINSTREAM - Inspirator Joe Swanberg

"I am inspired by a recent outbreak of real sex in films. It's about damn time. We might actually be seeing the beginning of a steady wave of independent films that are actually good, and contain characters doing the nasty. Soon enough, there won't be a knee jerk reaction about "porn" or other nonsense, and audiences may find themselves sitting in a theatre watching a film they really care about, and witnessing the characters making love on screen. For real."    
Joe Swanberg, Doing "it", 2005


Real Sex Mainstream - 

 Inspirator Joe Swanberg 


Joe Swanberg, Regiseur und Darsteller in seinem Debüt

KISSING ON THE MOUTH (USA 2005)

mit Kevin Pittman und Kate Winterich 
 
Joe Swanberg - ein Protagonist für realistischen Sex im Film
Die Anregung zur Beschäftigung mit dem Thema ECHTER SEX IM MAINSTREAM wurde u. a. durch Joe Swanberg und seine Filme ausgelöst. Darum kann er zu recht als einer der Inspiratoren dieses Blogs REAL SEX MAINSTREAM betrachtet werden. Der 27-jährige unabhängige Filmemacher aus Chicago ist einer der Protagonisten für die realistische Darstellung von sexuellen Handlungen in Filmen. Seine oben zitierte Begeisterung für den neuen Real-Sex-Trend teile ich uneingeschränkt. Und ich stimme ihm auch zu, dass die Zeit dafür längst überfällig ist. Es ist zu hoffen, dass diese Wellenbewegung anhält und dem Publikum dauerhaft unabhängige und vor allem gute Filme bringt. Gesucht sind heutzutage überzeugende Charaktere, die Liebe und Sex mit Gefühl und Leidenschaft zelebrieren. Und die durch ihren Mut zu Anstößigkeiten und Grenzüberschreitungen Zuschauer zum Nachdenken anregen und ihre Begeisterung wecken.


Joe Swanberg  präsentiert Nacktheit und Sex in KISSING ON THE MOUTH.
Er fokussiert explizit den weiblichen und männlichen Genitalbereich
und propagiert unaufdringlich Safer Sex beim intimen Liebesspiel. 

Kate Winterich betrachtet ihren attraktiven Körper mit schambehaarter Scheide:
 Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die schönste Pussy im Film-Erotik-Land?

 Kevin Pittman streift ein Kondom über seinen steifen Schwanz: 
KOTM ist eine tabufreie Zone für dezente Blicke auf Vagina und Penis.

Kevin Pittman und Kate Winterich agieren nackt und natürlich ...

... berühren hautnah ihre Körper an Brüsten und Nippeln ...

 ... zeigen den erotischen Reiz 
von weiblichem Schamhaar und männlichem Körperhaar ...

... und vereinen ihre Körper innig beim Spiel der Fleischeslust.

Independent Mumblecore Filme
Independent-Filme, unabhängige Produktionen, greifen die Themen auf, die Hollywood permanent ignoriert. Da sie vieles hinterfragen, sind sie auch eine Herausforderung an den Mainstream der Filmindustrie. Seit einigen Jahren hat sich eine spezielle Variante der Independent Produktionen etabliert, die man Mumblecore nennt. Der Begriff ist eine Kombination aus "to mumble" = murmeln, nuscheln, und "hardcore". Das Herumhängen und Nuscheln ist ein Kennzeichen der Generation der 20 - 30-jährigen, die sich schwertun mit dem Erwachsenwerden. Viele haben nicht gelernt zwischen Spaß und Verantwortung zu unterscheiden. Es gehört zu ihrem Lebensstil sich einfach treiben zu lassen und dabei mehr oder weniger Belangloses zu nuscheln.
Joe Swanberg ist ein Vertreter des Mumblecore Genres, das den Lifestyle dieser Generation porträtiert, zu der er selbst gehört. Alle seine Filme seit 2005 sind nach folgenden Kriterien produziert:
- extrem-niedrige Produktionskosten,
- improvisierte Skripts,
- Einsatz von unprofessionellen Laiendarstellern
- Fokussierung der Handlung auf persönlich-intime Beziehungen zwischen Zwanzigjährigen.

Nacktheit und Sex sind für Joe und seine Protagonisten kein Tabu. 
Ohne Hemmungen zieht er selbst oft blank und agiert ganz natürlich splitternackt. 

Nikita Word als Natalie & Joe Swanberg als Ben in
YOUNG AMERICAN BODIES - Season 3 (20008) - The Resting Pose

Bei lockerer Unterhaltung und neckischen Spielen 
genießen es die beiden Joes nackten Körper zu bemalen.

Kate Winterich zeigt ohne Hemmungen ihre Pussy mit Schamhaaren.


Lebensalltag mit Konversation und Sex
Bereits in seinem ersten Film KISSING ON THE MOUTH (2005) und in der im folgenden Jahr daran anknüpfende Online Serie YOUNG AMERICAN BODIES (mittlerweile 3 Seasons mit 32 Episoden) macht Joe Swanberg seine unverkrampfte Einstellung zu einer natürlichen Präsentation von nackten Körpern und realistischem Sex deutlich.
Die Swanberg Filme kann man so charakterisieren: Alltagssituation mit Konversation und Kopulation oder einfach Präsentation des Lebens mit Gesprächen und Sex.
1. Ausgangspunkt ist eine beliebige Alltagssituation im Leben junger Menschen, die zwischen 20 und 30 Jahre alt sind. Die handelnden Personen sind meist (auch im wirklichen Leben) Studenten, Auszubildende, Berufsanfänger, junge Erwachsene, die ihren Platz im Leben suchen.
2. Dominierend für die Akteure sind die Dialoge, die sich oft spontan aus der Situation ergeben und nicht unbedingt durch ein Drehbuch vorgegeben sind.
3. Eine besonders wichtige Form der Kommunikation ist die intime Begegnung und das spielerische Ausleben der sexuellen Vorstellungen und Wünsche der Darsteller.
Diese wiederkehrenden Struturelemente sind einfach und beinhalten gleichzeitig vielfältige bis unbegrenzte Möglichkeiten der Realisierung.

Beim Sex in KISSING ON THE MOUTH
ist die Kamera immer hautnah dabei und präsentiert die natürliche Fleischeslust:

Kevin Pittman und Kate Winterich küssen sich auf den Mund ...

... und er leckt mit seiner Zunge genussvoll an ihren Nippeln. 

Nach dem Sex liegen sie gemeinsam auf dem Bett und entspannen sich.

Einsatz mit Hingabe vor und hinter der Kamera
Joe Swanberg verlangt als Regisseur von seinen Darstellern Kreativität und Hingabe, und er setzt sie auch selbst mit aller Entschiedenheit ein. Und das nicht nur hinter der Kamera, sondern ebenso davor. Er ist ein gutes Beispiel dafür, dass er selbst alles gibt und tut, was er von anderen erwartet. Das gilt vor allem auch für seine Mission, realistischen Sex in Filmen zu zeigen und diesen Trend zu fördern. Er dürfte einer der wenigen Regisseure sein, die auch als Akteure bereits splitternackt in eigenen Filmen aufgetreten sind. Und ebenso hat er auch ein vielfältiges Spektrum sexueller Spielarten vor seiner eigenen Kamera absolviert. Dazu gehört als besonderes Highlight eine explizite Masturbation unter der Dusche, die er konsequent und authentisch bis zur Ejakulation ausführt. Ein detaillierte Betrachtung und Deutung dieser Schlüsselszene ist in einem spätern Beitrag von REAL SEX MAINSTREAM vorgesehen.


Joe Swanberg ist mit Leib und Seele im Einsatz. 
Er zeigt Gefühl mit Liebe und Sehnsucht nach Geborgenheit ... 
 
... und er präsentiert auch ungeniert seine pralle Erektion 
und streift ein Kondom über seinen Schwanz für Safer Sex.


Realistischer Sex als Ausdruck von Lifestyle
Joe Swanberg gehört meine uneingeschränkte Anerkennung als kreativer, junger Filmemacher, der unkonventionell neue Wege der Produktion beschreitet und dem es spielend gelingt, den Lifestyle unserer Zeit zu porträtieren. Insbesondere bewundere ich seinen Mut und seine Entschlossenheit, die Darstellung von ECHTEM SEX IM FILM dauerhaft aus der Tabuzone zu befreien. Seine Einstellung, alle sexuellen Handlungen als natürliche Formen der menschlichen Kommunikation zu verstehen, verdient Zustimmung. Seine Mission, realistischen Sex als normale Ausdrucksweise des Lebens im Mainstream zu zeigen, ist es wert, unterstützt zu werden. Seine Vision, die sexuelle Vereinigung von Mann und Frau als selbstverständlichen Liebesakt auch im öffentlichen Bewußtsein der Gesellschaft zu etablieren, bleibt eine Herausforderung. 


Joe Swanberg zeigt in seinen Filmen, was es sonst im Mainstream nicht zu sehen gibt. In seinem Debüt ist es u.a. eine weibliche Schamhaar-Rasur und seine Masturbation, die unter der Dusche stattfindet. 

Konzentriert auf sich selbst beginnt Joe in der Dusche sich einen runterzuholen.

Kate Winterich rasiert ihre eingeseiften Schamhaare ab.

Joe lässt sein Kopfkino laufen und küsst Kate mit innigen Zungenküssen.

Real im Duschraum masturbiert er kraftvoll seinen steifen Schwanz.

In seiner Fantasie leckt er dabei lustvoll die Nippel von Kates Brust.

Im Cumshot spritzt er schließlich sein Sperma fontänenartig ab. 

Was Joe in die Hand nimmt, führt er konsequent zu Ende 
und genießt die zelebrierte Selbstbefriedigung.

Authentischer Sex fasziniert
Die Filme von Joe Swanberg werden zu einem späteren Zeitpunkt hier im Blog detailliert vorgestellt. Leider gibt es bisher von keinem einzigen eine deutsche Version und auch die amerikanischen Originale sind in Deutschland nicht verfügbar. -
Beim Lesen dieser Ausführung könnte leicht der Eindruck entstehen, als ob die kreative Arbeit des jungen Regisseurs sich nur auf das Thema Nacktheit und Sex beschränkt. Das ist natürlich nur ein Sujekt des talentierten Filmemachers unter vielen weiteren. Aber das Blog REAL SEX MAINSTREAM will genau diesen Aspekt würdigen, der an anderen Stellen nur kurz erwähnt, am Rande gestreift oder überhaupt nicht genannt wird. Die Präsentation nackter Körper und sexueller Aktionen steht bei Joe Swanberg immer im Zusammenhang mit einer meist alltäglichen Handlung und mit vorausgehenden, begleitenden oder folgenden Dialogen. Diese innere Einheit ist substantiell. Obwohl die Kamera immer direkt und explizit die Körpersprache dokumentiert, ist sie zu keinem Zeitpunkt obszön und ihre Darstellung im Film nie dekadent pornographisch. Der Umgang mit Nacktheit und die Ausdrucksformen menschlicher Geschlechtlichkeit werden genauso vielfältig präsentiert, wie es das Leben selbst ist: aufrichtig, wahrhaftig, erfrischend, lustig, dreist, seriös, gefühlvoll, aber stets authentisch. Diese Mosaiksteine bringen zusammengefügt die Schönheit und Faszination von Liebe und Sex erotisch zum Leuchten.

Joe Swanberg und seine Frau Kris Williams sind zwei kreative Filmemacher, ... 

  ... die schon bei KISSING ON THE MOUTH gemeinsam dabei waren, ...

... die auch zusammen Spass hatten in YOUNG AMERICAN BODIES ...

... und die ernsthaft daran arbeiten, ihre Visionen im Leben zu verwirklichen. 

Herzlichen Dank, Joe Swanberg,
für die Inspiration zu REAL SEX MAINSTREAM!
- Imagination -



"I showed the sex in the first scene so that we could see these characters have sex before we knew anything about them. As the film goes on, you start to judge the characters and make decisions about them, but I wanted one chance to just show two humans having sex, before all the drama comes into the picture. So it was nice to show sex as just an act between two people, and then later show it as the complicated mess it can become in these on-again/off-again relationships. Everyone knew what sex was like, so we just went ahead and shot it how we thought it looked in our lives. "

Joe Swanbergs about the sex scenes 

in KISSING ON THE MOUTH



Link zu Infos über JOE SWANBERG und SEINE FILME
Link zur hp von Joe Swanbergs erstem Film KISSING ON THE MOUTH

Link zur hp der Online Serie YOUNG AMERICAN BODIES

Link zu DOING "IT" von Joe Swanberg (2005) 
http://www.filmbrats.com/editorials/doingit.html


Clip Joe Swanberg in YOUNG AMERICAN BODIES
(leider nur in schlechter Qualität)


Link zum Download - Joe Swanberg - KISSING ON THE MOUTH
 (Full Movie - 699 MB  - Laufzeit 1:18 - 1 Std, 18 Min)  
http://wipfilms.net/documentary-category/kissing-on-the-mouth/ 
http://wipfiles.net/fja992l6xrqc.html



Joe Swanberg about SEX & PORN: "Im inspired by outbreak of real sex in films." -  "It is nice to show sex as just an act between two people, and then later as the complicated mess in relationships.“ - "I'm interested in the body language and the other things that were happening during the sex scenes.“ - "The sex scenes really were meant to be documentary-like and just realistic.“ - "I would definitely be interested in shooting a porn, just to see what it's like. I would have to find the right actors to work with. That is the only thing that would make it interesting to me.“


KISSING ON THE MOUTH (2005)  -  Kevin Pittman, Kate Winterich, Kris Williams
RAW.  HONEST.  NAKED  -  GRAPHIC SEX AND CONVERSATION   -  Joe Swanberg

Keine Kommentare: