Montag, 15. Oktober 2012

PornFilmFestival Berlin 2012 - Chroniques sexuelles d’une familie d’aujourd’hui

Zum siebten mal findet in Berlin das PornFilmFestival statt. Vom 24. bis 28. Oktober wird das Kino MOVIEMENTO zum Schauplatz diverser, facettenreicher Filme rund ums Thema Sex, Erotik und Geschlechterbilder. Auch in diesem Jahr stehen wieder rund 100 Spiel-, Kurz- und Dokumentationsfilme aus aller Welt auf dem Programm. Die Mischung der Filme steht dabei für die ganze Bandbreite hetero- homo- und transsexuellen Begehrens. Expliziter Sex wird wird mal konventionell, mal experimentell gezeigt. Die Palette bietet reflektierte Sichtweisen auf die Pornoindustrie oder auf schlicht lustige Einfälle rund ums Thema Geschlechtsverkehr. Der Eröffnungsfilm kommt aus Frankreich. 


CHRONIQUES SEXUELLES

D'UNE FAMILLE D’AUJOURD’HUI 

Eröffnungsfilm

Mi 24.10. 21:00  ·  H S X  (Hetero, Schwul, Explizit) 



Wie wäre es eigentlich, wenn wir ohne falsche Scham mit denen, die wir lieben, über wirklich alles sprechen könnten? Diese Frage stellt sich die Psychologin Claire, nachdem ihr pubertierender Sohn bei der auf dem Handy mitgefilmten Masturbation in seiner extrem freizügigen Schulklasse erwischt wird, und fortan beginnt sie mit einem sexualutopischen Modellversuch in der eigenen Familie. Die sechste Regiearbeit des französischen Schauspielers Jean-Marc Barr wirft mit den Themen Sexualität und Familie potenziell skandalöse Elemente zusammen und macht dann etwas völlig Unerwartetes daraus: Prostitution, Sex im Alter, Homo- bzw. Bisexualität, oder auch der immer wieder populistisch hysterisierte Trend zum „Sexting“ unter Jugendlichen – nichts wird hier verurteilt, die Sexualität ist, so die entschiedene These dieses wunderschönen, freizügigen und herrlich unaufgeregten Films, umso glückspendender, je offener wir mit ihr umgehen. 

von: Jean-Marc Barr & Pascal Arnold
mit: Mathias Melloul, Valérie Maës, Stephan Hersoen, Leïla Denio, Adeline Rebeillard, Grégory Annoni, Nathan Duval, u. a.
F 2012, 82 min, fr. OV + engl. UT 

Quelle PFFB http://www.pornfilmfestivalberlin.de/pffb_2012/de/?p=5277


Romaine sehnt sich nach Sex.







 

 

 

Lange dauert es, bis der 18-jährige Romaine (Mathias Melloul) mit seiner Freundin Coralie (Adeline Rebeillard) zum ersten mal im Leben Sex hat und dabei endlich die Befriedigung seines Verlangens findet (oben). 

 

In HardSensations schreibt Silvia Szymanski über den französischen Film (14. Oktober 2012): 

 

Mit heruntergelassenem Slip sitzt Pierre (Nathan Duval) vor dem PC und masturbiert.

CHRONIQUES SEXUELLES D’UNE FAMILLE D’AUJOURD’HUI
Ein versöhnlicher, humorvoller Familienfilm der bürgerlichen Mitte. Er weiß es, will es, und es ist amüsant und sehr erstaunlich, dass ihm das gelingt, mitsamt steifer Schwänze und nackter Muschis. Es geht um eine sehr sympathische Familie in einem schönen Landhaus, und darum, wie entspannt sie mit einander leben und was die Einzelnen für ein Sexleben haben. Tolerante Leute, man sieht ihnen gerne zu, sie spielen gut, der Film ist auf schlicht-charmante und normale Weise gut, aber ich kann kaum was darüber schreiben. Sich einander verständlich Machen und einander häufig Anlächeln scheint das Rezept zu sein, damit das alles so harmonisch klappt. Und vielleicht könnte Sexualität wirklich so harmlos und angenehm sein, wenn keiner sie tragisch nähme und alle sie gut mit einander geregelt kriegten. 

Cedric (Gregory Annoni) beim Do It Yourself vor seiner Freundin Marie (Leila Denio).

Wenn. Das ist der Punkt. Denn ich bin ja wahrscheinlich selber nett, und doch ist es meiner Erfahrung nach nicht leicht – auch dann nicht, wenn alle anderen genau so nett sind. Man kann dem Film aber deshalb nicht böse sein. Und immerhin leidet ja doch einer: der jüngste Sohn. Er liebt ein Mädchen, das seiner hübschen, schelmischen Mutter ähnelt, aber er ist zu schüchtern. Alle anderen haben Sex und freuen sich, das macht ihn völlig fertig. Am Ende klappt es aber auch bei ihm, und auf dem Schlussbild freuen sich dann wirklich alle. Hm.

Frankreich 2012, Regie: Pascal Arnold, Jean-Marc Barr 

Quelle HardSensations http://hardsensations.com/2012/10/pornfilmfestival-2012-chroniques-sexuelles-dune-famille-daujourdhui-i-want-your-love-mondo-manila/

PFFB Übersicht http://www.pornfilmfestivalberlin.de/pffb_2012/de/?page_id=2

Facebook http://www.facebook.com/pages/Pornfilmfestival-Berlin/259816320725799


Keine Kommentare: