Montag, 23. Februar 2015

Blogger stoppt Nackt- und Sex-Inhalte

Wie andere Blogger-Nutzer habe ich heute eine Mitteilung vom Blogger-Team erhalten, die die Zukunft dieses Blogs in Frage stellt. 

Blogger stoppt Nackt- und Sex-Inhalte


Lieber Blogger-Nutzer,

wir möchten Sie über eine geplante Änderung der Content-Richtlinien für Blogger informieren, die möglicherweise auch Ihr Konto betrifft.

Innerhalb der nächsten Wochen tritt eine neue Richtlinie in Kraft, nach der Blogs mit sexuell eindeutigen Inhalten oder Nacktbildern bzw. -videos nicht länger zulässig sind.

In einem künstlerischen oder wissenschaftlichen Rahmen sowie zu Bildungs- oder Dokumentationszwecken und in anderen Zusammenhängen, in denen ein öffentliches Interesse daran besteht, diese Inhalte nicht zu sperren, ist die Präsentation von Nacktheit auf Blogger auch weiterhin erlaubt.

Die neue Richtlinie tritt am 23. März 2015 in Kraft. Nach dem Inkrafttreten der Richtlinie wird Google den Zugang zu jedem Blog beschränken, der gegen diese Richtlinie verstößt. Die betroffenen Inhalte werden hierbei nicht gelöscht; der Zugriff wird allerdings in solcher Weise beschränkt, dass nur noch der Autor des Blogs und alle Nutzer, mit denen dieser Blog ausdrücklich geteilt wurde, diese Inhalte aufrufen können.

Unsere Unterlagen deuten darauf hin, dass Ihr Konto möglicherweise von dieser Änderung betroffen ist. Bitte erstellen Sie in Zukunft keine neuen Inhalte, die gegen diese Richtlinie verstoßen. Wir möchten Sie darüber hinaus bitten, die erforderlichen Änderungen gemäß dieser Richtlinie so bald wie möglich an Ihren bestehenden Bloginhalten vorzunehmen, damit wir unseren Dienst weiterhin in vollem Umfang für Sie bereitstellen können.
Sie haben außerdem die Möglichkeit, Ihre bestehenden Inhalte über Google Takeout zu archivieren.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Mit freundlichen Grüßen
Das Blogger-Team

Richtlinien für nicht jugendfreie Inhalte auf Blogger 
https://support.google.com/blogger/answer/6170671?p=policy_update&hl=de&rd=1


Die neuen Richtlinien treten am 23. März in Kraft. Sie beziehen sich auf Fotos und Videos. Ob auch Texte davon betroffen sind, ist unklar. Im Prinzip bedeuten die neuen Regeln das AUS für RSM und alle Blogs mit ähnlichen Themen rund um Nacktheit, Erotik, Sex und Pornografie.


Weitere Blogger Leidensgenossen

Krystans erotische Geschichten der Finsternis:
Google verbietet sexuelle Inhalte - das blog muss wohl umziehen
http://geschichtenderfinsternis.blogspot.de/2015/02/google-verbietet-sexuelle-inhalte-das.html

Poesieunterwegs: Und nu? 


Other Blogger Fellow Sufferers

Restituda's World of Male Nudity: Adult Content Policy on Blogger
http://restituda.blogspot.de/2015/02/adult-content-policy-on-blogger.html

AOM - Artristy of Male: Chronicle of an Announced Death
http://aomsoulfood.blogspot.de/2015/02/chronicle-of-announced-death.html

Dienstag, 17. Februar 2015

Fifty Shades of Grey - Im erotischen Bann sexueller Begierde

FIFTY SHADES OF GREY ist inzwischen in vielen Kinos angelaufen. Wer die Gelegenheit hat, den Film zu sehen, kann sich selbst davon überzeugen, wieviel Erotik, Sex und SM dem Zuschauer in der Filmversion gezeigt wird.

Fifty Shades of Grey -
Im erotischen Bann sexueller Begierde


 
Nackte Oberkörper, feste Nippel, sinnliche Küsse, sanfte SM:
Dakota Johnson & Jamie Dornan präsentieren pure Softcore Erotik.

Softcore pur
Wenn man die Sex-&-SM-Szenen von FIFTY SHADES OF GREY anschaut, wird einem schnell klar, dass in dem Film nur pure Softcore Erotik gezeigt wird. Dakota Johnson darf ihren attraktiven Körper zwar splitternackt präsentieren. Aber außer ihren Nippeln zeigt sie keine weiteren genitalen Details. Auch Jamie Dornan präsentiert lediglich seinen nackten Oberkörper und einmal kurz seinen blanken Po. Ansonsten hat die Kameraführung peinlich genau darauf geachtet, keine Genitalien und keinen leidenschaftlichen Sex zu zeigen. Vieles wird nur durch Gesichtszüge angedeutet und der Fantasie des Zuschauers überlassen.
Die folgende Foto-Galerie dokumentiert Screenshots aus einem ca. 20 minütigen Trailer. Darin sind die erotischen Softcore Sex-&-SM Szenen zusammengestellt. Die Quelle ist das mssboard.com. Der Dank geht an den original Uploader Adiel.


Softcore Sex Galerie
























Quelle: mssboard.com


Download Link
Format: Mkv / File size: 286 MiB / Duration: 20mn 16s /
Bit rate: 1 801 Kbps / Width: 704 pixels / Height: 360 pixels / Frame rate: 29.970 fps
http://rapidgator.net/file/b2430d138a3c577fcc94eaea6f48ad67/DkTJnS_FSoG.mkv.html


Sonntag, 15. Februar 2015

Ich mache keine Liebe. Ich ficke hart! - Ein Sex & SM Filmprotokoll von Fifty Shades of Grey

Die Filmfassung FIFTY SHADES OF GREY wurde lange angekündigt und von einem großem Publikum sehnsüchtig erwartet. Wie direkt sind die Sex & SM-Szenen aus der Romanvorlage filmisch umgesetzt worden? Gibt es viel Sex, expliziten Sex oder sogar Pronografie zu sehen? Wie sind die Sado-Maso-Praktiken verfilmt worden? Welche Gefühle lösen sie beim Zuschauer aus? Ist der zwei Stunden Film in dieser Hinsicht Top oder Flop?


Christian Grey (Jamie Dornan) entjungfert Anastasia Steele (Dakota Johnson) 
intim vereint beim ersten begierdevollen Sex in FIFTY SHADES OF GREY (2014).


"Ich mache keine Liebe. Ich ficke hart!"
Ein Sex & SM Filmprotokoll von Fifty Shades of Grey


Geschenk zum Valentinstag
Der Valentinstag gilt in vielen Ländern als Tag der Verliebten. Die Liebenden beschenken sich am 14. Februar mit Zeichen der Freundschaft und Zuneigung. Ein Geschenk besonderer Art wird in diesem Jahr dem großen Kinopublikum gemacht. Passend zum Valentinstag statet die erotische SM-Romanze FIFTY SHADES OF GREY. Die Liebesgeschichte der schüchternen aber romantischen Literatur-Studentin Anastasia Steele mit dem gutaussehenden Geschäftsmann und Milliadär Christian Grey scheint maßgeschneidert für eine Valentinsfeier der etwas anderen Art. Und sie definiert Liebe und Verliebtsein auf eine ganz neue Weise.


Anastasia: „Wirst du nun mit mir Liebe machen?“
Christian: „Ich mache keine Liebe. Ich ficke. Ich ficke hart.“

Die erotische SM-Romanze auf der Berlinale
Die Welturaufführung fand bereits am 11. Februar auf der Berlinale statt. Zahlreiche Pressevertreter hatten die Gelegenheit, den mit großer Hype angekündigten erotischen SM-Thriller vorab zu sehen. Darunter war auch die FOCUS-Online-Autorin Deana Mrkaja. Sie hat ein Minutenprotokoll von FIFTY SHADES OF GREY angefertigt. Auszüge daraus gibt es auch hier auf RSM zu lesen. Jeder kann sich selbst ein Bild davon machen, wie heiß die Sex & SM-Szenen zwischen Dakota Johnson & Jamie Dornan tatsächlich sind. 
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/fifty-shades-of-grey-christian-ana-shades-of-grey-einen-tag-vor-start-hier-das-sm-minutenprotokoll_id_4469301.html


„Ich übe bei allen Dingen Kontrolle aus, Miss Steele."


Ein Sex & SM Filmprotokoll

Minute 7: Ein paar Minuten nach der ersten Begegnung kommt Mr. Grey direkt zur Sache: „Ich übe bei allen Dingen Kontrolle aus, Miss Steele.“ 

Minute 8: Sein Blick fesselt ihren, die Pause ist unerträglich lang und dann kommt endlich seine Antwort: „Nein, Anastasia, ich bin nicht schwul!“

Minute 15: Anastasia Steele arbeitet in einem Baumarkt. Und ehe sie sich versieht, steht Mr. Grey direkt hinter ihr. Welch Zufall! Ana: „Brauchen Sie noch einen Overall, damit ihre Kleidung nicht dreckig wird beim Heimwerken?“ Christian: „Nein. Ich ziehe meine Klamotten einfach komplett aus.“ 

Minute 33: Romantik ist nicht Mr. Greys Sache. Außerdem beharrt er ständig auf einen Vertrag zwischen den beiden. Einen Knebelvertrag, im wahrsten Sinne des Wortes: „Ich berühre dich so lange nicht, bis ich eine schriftliche Einwilligung habe.“ Was?


 Fesselnde Blicke und erotische Anziehungskraft zwischen den beiden
wird zur liebevollen Zuneigung und führt zum hautnahen Körperkontakt.

Minute 40: Dakota Johnson spielt die Unschuld vom Lande in Perfektion. Manchmal will man sie einfach schütteln, damit sie zu sich kommt. Und dann plötzlich dieser Satz, als sie sich in seiner Wohnung gegenüber sitzen: „Wirst du nun mit mir Liebe machen?“ Hilfe, ihre Naivität ist unerträglich. Doch dann kommt er und plötzlich erinnert doch alles an einen semi-guten Soft-Porno: „Ich mache keine Liebe. Ich ficke. Ich ficke hart.“ 

Minute 45: Eine 21-Jährige in Europa weiß höchstwahrscheinlich was gemeint ist, wenn jemand sagt: „Das ist mein Spielzimmer.“ Eine 21-Jährige Amerikanerin sagt: „Also, XBox und so?“ Wohl kaum! Nicht der erste Moment zum Fremdschämen! Als Ana das Spielzimmer betritt, beginnt sie die „Spielsachen“ anzufassen. 
Minute 52: Und das nächste Klischee wird ausgepackt: Sie ist natürlich Jungfrau. Wer hätte das gedacht? Aber eines muss man Mr. Grey lassen: Ihr erstes Mal mit ihm gestaltet der Herr höflich und gefühlvoll. Selbstverständlich gilt auch hier: Safety first! Deshalb wird das Aufreißen des Kondoms auch von der Kamera aufgefangen. Soll ja später keine Klagen geben, wenn plötzlich alle Jugendlichen schwanger sind.

Minute 55: Wer jetzt schon denkt, es geht nicht noch kitschiger, aufgepasst: Nach dem Sex  sitzt er am Klavier und spielt. Die Sonne ist gerade untergegangen, danach baden sie gemeinsam. Und wir Naivchen dachten, dass es hierbei um BDSM-Spiele gehen würde.


Im Spielzimmer des Dominators fügt sich Ana fasziniert in ihre Sub-Rolle:
Bereitwillig lässt sie sich fesseln, die Augen verbinden und liefert sich dem Peiniger aus.

Minute 63: Es so weit: Die ersten Fetisch-Spielchen beginnen mit einer Krawatte und den damit verbundenen Armen von Ana. Doch ehe es losgehen kann – denn dieses Mal steigt die Spannung tatsächlich – sprengt Christians Mutter die Szene. An dieser Stelle muss die Regisseurin gelobt werden. Das war überraschend!

Minute 83: Endlich geht es zur Sache. Die Welt wartete schließlich gespannt auf diese Szenen. Doch bevor es im Spielzimmer richtig losgehen kann, flicht er ihr einen Zopf.

Minute 90: Wie heißen die Menschen, die gerne an benutzter Unterwäsche riechen? Geruchsfetischisten. Christian ist wohl einer davon.

Minute 92: Die Fetischspielchen beginnen. Mit sehr viel Gefühl. Viel mehr, als erwartet. So viel, dass nichts an einen Porno oder Ähnliches erinnert. Das kann sich sehen lassen!

Minute 100: Ana will natürlich mehr von Christian. Ist ja klar, schließlich ist sie die Frau. Und Frauen in klischeebehafteten Filmen verlieben sich. Doch er kann einfach nicht. Stattdessen möchte er sie schlagen. Joa, geht ja auch.


Ana unterwirft sich willig ihrem Peiniger und dient seiner Befriedigung.
Der Dominator erteilt ihr sechs Peitschenhiebe. Sie muss jeden Schlag mitzählen.

Minute 110: Es wird unangenehm! Die Menschen im Kinosaal suchen nach einer neuen Sitzposition, denn jetzt wird die Peitsche ausgepackt. Sechs Peitschenhiebe (ob die Zahl Sechs hierbei ein reiner Zufall war?) gibt es für die böse Ana. Sie muss jeden Schlag mitzählen. Die Tränen fließen. Diese Szene beschreibt ihre Unterwürfigkeit wie keine andere. Man will nicht mehr hinschauen. Sie verlässt verstört das Zimmer. Er wirkt befriedigt.

Minute 125: Nach knapp zwei Stunden ist FIFTY SHADES OF GREY zu Ende, doch wird Anas Liebe erwidert oder ist sie nur eine Sexgespielin? Eines steht fest: Der Knebelvertrag wurde nicht unterzeichnet.


Ein erotisch-sexuelles Dominanz- und Unterwerfungsspiel mit SM-Touch:
Nackt liegt Ana Christian zu Füßen und ist zur Erfüllung seiner Begierden bereit.

Fazit

Für FOCUS-Online ist der Streifen zuweilen plump und mit zu vielen Klischees behaftet. Als heißer SM-Erotik-Thriller hat er nur ein subtiles Provozierungspotential. 

Entschäfung für Jugendfreigabe
Die Altersfreigabe des Films liegt bei 16 Jahren. Damit sollten auch Jugendliche FIFTY SHADES OF GREY sehen können. Aus diesem Grund wurden viele detaillierte Sex- und Sado-Maso-Szenen aus dem Roman für den Film entschärft. 

Nacktheit & Sex
Bei der Entblößung der nackten Körper bleibt der Blick der Kamera dezent zurückhaltend. Lediglich die nackten Brüste von Dakota Johnson stehen öfter im Fokus. Man sieht sie auch nackt, aber nie frontal. Der Kamerablick reicht nur bis zum Ansatz der Schamhaare. Jamie Dornan agiert mit nackter Brust und freiem Oberkörper. Ansonsten behält er die Hosen an. Lediglich einmal präsentiert er sich auch mit seinen blanken Po. Über's Ficken wird zwar geredet, getan wird es aber (leider) nicht. Vieles bleibt der Fantasie der Zuschauer überlassen. 

Sado-Maso-Spiel:  
Dreimal gibt es intensive Ekstase-Begegnungen im "Spielzimmer". Manches erinnert dabei an die Geschichte vom bösen Wolf und dem unschuldigen Kaninchen. Ana wird bei den SM-Spielen mit Krawatte, Manschetten und Seilen gefesselt. Sie wird zu Christians Befriedigung mit Gerte und Flogger verwöhnt. Fast unerträglich sind wohl für normale Kino-Besucher die sechs harten Schläge mit dem Gürtel. Für Insider der BDSM-Szene mag das alles viel zu harmlos sein. Aber von einem Mainstream Film kann man sicher nicht mehr erwarten. 

Vollständiges FOCUS-Online SM-Minutenprotokoll


Backstage-Fotos im US-Magazin W





Als ein "intimes Shooting zu einer frivolen Hollywood-Liebesgeschichte" bezeichnet FOCUS-Online die 8 s/w Fotos mit pikanten Szenen der FIFTY SHADES OF GREY Bestseller-Verfilmung. Die Backstage Fotos wurden von Regisseurin Samantha Taylor-Johnson geschossen und jüngst vom US Magazin W veröffentlicht. Ob man beim Anblick dieser Bilder rot werden muss, wie der FOCUS warnt, darf allerdings bezweifelt werden. Es sei denn, man ist noch so unschuldig-naiv wie Ana und braucht einen Connaisseur, der einem lustvoll in die Eros-&-Sexus-Welt einführt.



Defamer: Jamie Dornan Pretends to Put His Penis Into Dakota Johnson in Sepia 
http://defamer.gawker.com/jamie-dornan-pretends-to-put-his-penis-into-dakota-john-1685209886

US Magazine Com: Dakota Johnson Poses Completely Nude In Front of Jamie Dornan in W 
http://www.usmagazine.com/celebrity-news/news/dakota-johnson-poses-completely-nude-in-front-of-jamie-dornan-for-w-2015112 




Samstag, 14. Februar 2015

Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

Die Weltpremiere von FIFTY SHADES OF GREY (2014) fand am 11. Februar auf der Berlinale statt. Bis zuletzt wurde gerätselt, wieviel Sex und Sado-Maso in dem 2-Stunden-Film zu sehen sein wird. Und ob die Filmfassung hält, was die Romanvorlage vorgibt. 


Christian Grey (Jamie Dornan) & Anastasia Steele (Dakota Johnson) 
geben sich ihrem geheimen Verlangen hin in FIFTY SHADES OF GREY (2014).


Fifty Shades of Grey  -
Geheimes Verlangen


Bestseller-Roman
Die britische Autorin E. L. James schrieb in den Jahren 2011-2012 eine erotische Roman-Trilogie mit BDSM-Praktiken unter dem Titel FIFTY SHADES OF GREY. Teil 1 trägt den Titel Geheimes Verlangen. Die Romane wurden in zahlreichen Ländern Bestseller. Weltweit wurden inzwischen mehr als 100 Millionen Exemplare der Trilogie verkauft.


Die naive Studentin fühlt sich zum erfolgreiche Milliadär hingezogen:
Anastasia Steele (Dakota Johnson) und Christian Grey (Jamie Dornan).

Eine fesselnde Romanze
Die Geschichte dreht sich um die Beziehung der 21-jährige Anastasia Steele zu dem 27-jährigen Milliadär Christian Grey. Die Studentin fühlt sich zu dem Unternehmer erotisch hingezogen. Und er versucht mit allen Mitteln die Kontrolle über sie zu gewinnen. Beim näheren Kennenlernen wird Ana mit den sexuellen Bondage & Sado-Maso-Neigungen des attraktiven Geschäftsmannes vertraut. Sie ist emotional von ihm gefesselt und lässt sich auch körperlich von ihm fesseln. Ana spürt das geheime Verlangen auf beiden Seiten. Und sie lässt sich immer mehr in das Dominanz- und Unterwerfungs-Spiel hineinziehen. 


Eine Romanze der besonderen Art entwickelt sich zwischen den beiden:
Ana sehnt sich nach Zuneigung und Liebe, Christian will Sex und Dominanz.

Filmversion
Die Verfilmung des Bestsellers ließt nicht lange auf sich warten. Regisseurin Sam Taylor-Johnson hat die Romanze der besonderen Art mit den bisher eher unbekannten Darstellern Dakota Johnson und Jamie Dornan filmisch umgesetzt. Die Zuschauer werden mit den erotischen BDSM Spielen der Protagonisten in die Welt des geheimen Begehrens eingeführt. Passend am Valentinstag, dem Tag der Verliebten, startet die Geschichte des großen Verlangens in den Kinos.

Sex & SM Umsetzung
Von Anfang an stand die Frage im Raum, ob der Film das halten wird, was der Roman verspricht. Welche Bedeutung haben Sex & BDSM in der romantischen Beziehung? Wie explizit (wenn überhaupt) werden sexuelle Handlungen im Film dargestellt? Driftet die Filmversion etwa ins Pornografische ab? Wie werden die Sado-Maso-Praktiken umgesetzt? Überzeugen die Spiele des Fesselungskünstlers mit der sich naiv vortastenden Studentin?


Berlinale Chef Dieter Kosslick begrüßt zur Weltpremiere von FIFTY SHADES OF GREY
Regisseurin Sam Taylor-Johnson, Autorin E. L. James, Jamie Dornan & Dakota Johnson.

Berlinale 2015
Am 11. Februar fand die Weltpremiere des heiß erwarteten Films auf der Berlinale statt. Festivalleiter Dieter Kosslick hatte es sich nicht entgehen lassen die Hauptdarsteller samt Autorin und Regisseurin dazu einzuladen. Kein anderer Film sorgte im Vorfeld für einen solchen Medienhype wie die Film-Adaption des Bestsellerromans um eine sadomasochistische Beziehung. 


 Der attraktive Geschäftsmann Christian Grey (Jamie Dornan) hat ein
Spielzimmer der besonderen Art zum Ausleben seiner Sado-Maso-Veranlagung.

Jamie Dornan ist Christian Grey
Auf der Berlinale schmunzelte Jamie Dornan über die Anmerkung, dass er wohl bald nur noch als Christian Grey angesprochen wird: „So langsam habe ich mich an den Namen gewöhnt.“ Für den Film wünscht er sich Erfolg und eine gesellschaftliche Wirkung: „Ich würde mich freuen, wenn sich der Film auf das Sex-Leben des Publikums auswirkt. Das wäre doch interessant!“ Nun, es wird sich zeigen, ob und welche Folgen der Film für das sexuelle Verhalten des Publikums hat. 


Die Studentin lässt sich in die faszinierende BDSM-Welt entführen und liefert sich
ganz unterwürfig den sexuellen und masochistischen Begierden ihres Peinigers aus.

Dakota Johnson ist Anastasia Steele
Dakota Johnson, Tochter von Melanie Griffith und Don Johnson, verzauberte die Berlinale mit sündig roten Lippen, einem schwarzen Abendkleid und ihrer fabelhaften Aura. Über den ganzen Trubel um den Film sagte sie grinsend: „Es ist total seltsam – aber auch großartig." Für viele überraschend gestand sie, dass das schwierigste beim Filmen für sie nicht die Nacktheit oder der Sex war, sondern die Interview-Szene. 


Im roten Spielzimmer der Pein
Christian Grey hat viele Schattierungen. Er ist als Geschäftsmann erfolgreich, besitzt als Milliadär ein großes Vermögen, ist ein attraktiver Junggeselle, gebildet und höflich-charmant und er hat einen ausgepägten Spieltrieb der besonderen SM-Art. In seinem roten Spielzimmer der Pein lebt er seine erotischen Sado-Maso-Neigungen hemmungslos aus. 


ICH BIN KEIN ROMANTIKER 

MEIN GESCHMACK IST SEHR EINFACH

ICH MACHE KEINE LIEBE

ICH FICKE HART

OH BABY, WILLKOMMEN IN MEINER WELT 

 Christian & Anastasia beim intimen Sex